10. April 2011

Vom Eibsee über die Hochthörlehütte zur Gamsalm und zurück

Die erste MTB-Tour des Jahres führte uns vom Eibseeparkplatz, der noch stark von Zugspitz-Skifahrern bevölkert war, zunächst auf dem Forstweg hinauf zur Hochthörlehütte. Außer einer kurzen Schiebepassage und ein paar Restschneefeldern ist dieser Weg problemlos zu fahren. Da die Hochthörlehütte noch zu hatte, fuhren wir auf der anderen Seite zunächst kurz auf Teer, dann links auf Schotter und ein paar schönen Single-Trails hinunter Richtung Ehrwald.

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

Tour-Daten:
Entfernung:25 km
Uphill:1.060 Hm
Downhill:1.060 Tm

Nachdem wir auf die Teerstraße von Ehrwald nach Obermoos (Talstation der Tiroler Zugspitzbahn) trafen, fuhren wir kurz rechts und dann scharf links nochmal ein paar hundert Höhenmeter auf Schotter hinauf zur Gamsalm. Laut Schild am Beginn des Aufstiegs war die Alm geöffnet und wir freuten uns schon auf einen guten Kaiserschmarrn.
Tja, oben angekommen mußten wir leider feststellen, daß die Hütte doch zu hatte :-(.
Wir mußten uns also mit ein paar Müsli-Riegeln begnügen und fuhren wieder hinunter zur Zugspitzstraße, weiter nach Obermoos und folgten der Teerstraße wieder hinauf zur Hochthörlehütte. An der Hütte gings diesmal gerade vorbei und wieder über einige Schneefelder hinauf zum Eibseeblick, einem Aussichtspunkt mit herrlichem Blick hinunter zum See. Von hier aus führte uns der Weg weiter auf einem Sahnetrail wieder hinunter zum Eibsee-Parkplatz.
Insgesamt keine allzu lange Tour aber der Trail vom Eibseeblick mit seinen teilweise technisch anspruchsvollen Passagen ist wirklich super!

GPS-Daten:
Ausgewählte Fotos:
Alle Fotos:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare