30. September – 03. Oktober 2011

Saisonausklang mit den Freunden vom RABE Stammtisch im Vinschgau

Auch in diesem Jahr fuhren wir zum Saisonabschluss wieder in unser Stamm-Hotel Mohren & Plavina nach Burgeis ins schöne Vinschgau. Wie im
Wetterberichtangekündigt war das Wetter herrlich und Gebhard und Aurel von RABE Bike zeigten uns wie immer die geilsten Trails der Region. Da diese nicht veröffentlicht werden sollen, gibt es diesmal keine GPS-Daten sondern nur Fotos und ein kleines Video.

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

Gesamt-Daten:
Entfernung:77 km
Uphill:2.200 Hm
Downhill:4.390 Tm

01. Oktober 2011

Bike & Hike Tour zum Gipfelkreuz

Eine Gruppe fuhr mit dem Shuttle Richtung Furkelhütte und surfte von dort einige schöne Trails Richtung Prad.
Die zweite „Special Interest“ Gruppe nahm ebenfalls den Shuttle hinauf nach Stilfs und pedalierte weiter zur Stilfser Alm. Von hier begann eine lange Schiebepassage von ca. 700 Hm hinauf bis zum Gipfelkreuz eines Berges von dem man einen herrlichen 360° Panoramablick mit Sicht bis in die Dolomiten hatte. Vom Gipfelkreuz startete dann eine geniale Trail-Abfahrt fast 2.000 Höhenmeter hinunter nach Prad. Flowige Wiesentrails mit schmalen Brücken (bei denen manche etwas Schwierigkeiten hatten 🙂 wechselten sich mit technischen Trails ab, die nicht weniger herausfordernd waren.
Insgesamt eine sehr geniale Tour – vor allem bei so einem herrlichen Wetter!

Tourdaten:
Entfernung:25 km
Uphill:1.384 Hm
Downhill:1.995 Tm
Ausgewählte Fotos:

02. Oktober 2011

Trails vom Ofenpass nach Burgeis

Am nächsten Tag fuhren wir wieder bei herrlichstem Wetter zunächst mit dem Shuttle hinauf zum Ofenpass. Von hier ging es (natürlich wieder auf Sahnetrails) über die Alp da Munt na Lü, wo wir eine ausgiebige Mittagspause machten.
Danach fuhren wir weiter und mussten auf den folgenden Trails die Fahrräder etliche Male über die auf dem Weg liegenden Bäume heben. Vor einigen Wochen hatte es starken Naßschnee, der viele Bäume umgeknickt hatte. Diese lagen noch immer quer über den Wegen und so gestaltete sich die Abfahrt hinunter nach Valchava teilweise sehr mühsam.
Nach einem Cappuccino in „unserem“ Caffé nach der schweizer Grenze im Val Müstair fuhren wir am Fluß entlang hinunter Richtung Laatsch, nahmen noch einen Abstecher über eine sehr genialen Waalweg und pedalierten anschließend die Via Claudia hinauf wieder nach Burgeis.

Tourdaten:
Entfernung:38 km
Uphill:754 Hm
Downhill:1.610 Tm
Ausgewählte Fotos:

03. Oktober 2011

Panzersperren und Single-Trail Schule

Am letzten Tag stand nur noch eine kurze Tour auf dem Programm, da die meisten von uns wegen dem zu erwartenden Urlaubsverkehr relativ früh Richtung Heimat starten wollten.
Wir fuhren also mit den Autos hinauf zum Reschensee und weiter zur Talstation der Seilbahn von Nauders. Mit dieser fuhren wir anschl. hinauf zur Bergstation und über die bekannten Panzersperren weiter zum herrlichen Aussichtsfels mit genialem Blick über den Reschen und hinüber bis zum Ortler. Hier teilte sich die Gruppe, einige fuhren auf dem Forstweg hinunter nach Reschen.
Der größte Teil der Truppe fuhr jedoch mit Aurel den schwarzen Single-Trail hinunter. Mit der fachkundigen Hilfe von Aurel und gegenseitiger Unterstützung durch die erfahreneren Biker unter uns schafften es schließlich alle wohlbehalten hinunter nach Reschen.
Dort wollten wir uns eigentlich noch zum Mittagessen zusammensetzen doch leider hatte das Restaurant am See geschlossen. Also fuhren wir gleich weiter zur Talstation Richtung Nauders und anschließend ging es wieder nach Hause.

Tourdaten:
Entfernung:14 km
Uphill:64 Hm
Downhill:782 Tm
Ausgewählte Fotos:

Abschließen will ich diesmal mit einem Zitat aus der Review-Mail von Markus:
„Unser gemeinsames Wochenende war einfach super. Wetter, Trails, Essen, Hotel, …. nicht zu übertreffen!
Toll, dass ihr mit dabei wart. Ihr seid eine klasse Truppe, die nicht nur beim Abendessen zu Höchstleistungen fähig ist, sondern auch im Trail gemeinsam durch dick und dünn geht und keine(n) alleine stehen lässt. Danke.
Mein besonderer Dank an Gebhard und Aurel, die sich die Zeit genommen haben, mit uns die Trails um Burgeis unsicher zu machen, und dafür uns etwas sicherer in der Bikebeherrschung im rot/schwarz/violett Bereich.
Allen, die nicht mit dabei sein konnten, kann ich nur sagen, ihr habt was verpasst. Aber ihr könnt sicher sein, dass es eine Wiederholung geben wird.“
Markus, besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Und Dir vielen Dank für’s organisieren!
Bis zum nächsten Mal.

Alle Fotos / Video:
RABE Stammtisch Single-Trail Wochenende - 30.09. - 03.10.2011

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare