17. – 18. Mai 2012

Verlängerter Vatertag in Meran

Durch einen geschäftlichen Termin am 18. Mai in der Nähe von Meran ergab sich die Gelegenheit das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und den Feiertag am 17. Mai für eine Vatertags-Biketour zu nutzen. Michl, Ali und ich starteten also am 16. Mai spätnachmittags in Richtung Meran. Trotz Temperaturen im Minusbereich, heftigen Schneefällen und geschlossener Schneedecke in Seefeld und am Zirler Berg kamen wir gegen 19:30 in unserer gebuchten Pension in Burgstall an.
Nach einer Pizza und ein paar Bierchen ging es ins Bett, schließlich hatten wir am nächsten Tag eine ordentliche Tagestour vor.

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

Gesamt-Daten:
Entfernung:46 km
Uphill:1.725 Hm
Downhill:4.030 Tm

17. Mai 2012

Von Burgstall nach Meran 2000

Am nächsten morgen fuhren wir zunächst mit der kleinen Seilbahn von Burgstall hinauf nach Vöran. Von dort ging es auf wunderbaren Single-Trails, gespickt mit vielen Wurzeln meist bergauf zum herrlichen Aussichtspunkt „Knottn-Kino“ oberhalb von Burgstall. Hier oben genießt man einen wunderbaren Blick über die Berge und das Tal und sitzt dabei in einer Kinobestuhlung, die der örtliche Bürgermeister dort aufstellen ließ. Wirklich „großes Kino“!
Anschließend ging es wieder hinunter zur Straße und weiter bergab nach Hafling. Von dort erfolgte ein längerer Aufstieg auf der Teerstraße hinauf nach Falzeben. Hier nahmen wir nochmal Seilbahnunterstützung zur Hilfe, um weiter hinauf nach Meran 2000 zu gelangen. Auf der Bergsation am Piffingerkopf war es Zeit für eine Mittagspause und einen anständigen Kaiserschmarrn. Hier oben war es allerdings recht frisch, wir mussten unsere warmen Sachen auspacken.
Nach der Pause pedalierten wir weiter bergauf (ja Markus: locker aus der Hüfte :-)) über den Kuhleitenweg, vorbei an der Waidmannalm, Kirchstaiger Alm und der Meraner Hütte auf dem europäischen Fernwanderweg in Richtung Kreuzjoch. Nach ein paar Schiebepassagen und durch das reichliche Schmelzwasser ziemlich nasse und verschlammte Trails bogen wir wieder Richtung Westen ab und es ging auf Forststraßen und teilweise recht steilen und verblockten Single-Trails wieder hinunter nach Hafling.
Von hier aus ging es dann über Oberweiher, Freiberg hinunter nach Burgstall, wo wir gegen 18:00 Uhr wieder in unserer Pension ankamen.
Herrliche Biketour über Meran mit teilweise heftigen Single-Trails!

Tour- und GPS-Daten:
Entfernung:33 km
Uphill:1.490 Hm
Downhill:2.680 Tm
Ausgewählte Fotos:
Alle Fotos:

18. Mai 2012

Single-Trail Hiking am Hausberg von Lana

Während ich am Vormittag geschäftlich aktiv war, fuhren Ali und Michl mit den Bikes nach Lana und ließen sich von der Seilbahn auf das Vigiljoch bringen. Dort wurden einige Trails ausgekundschaftet und abgesurft. Leider war das Wetter an diesem Tag nicht so herrlich wie gestern, es war kühl aber trocken!
Nach dem Ende meines Geschäftstermins habe ich mich am Nachmittag an der Talstation der Seilbahn mit den beiden getroffen und wir sind nochmal mit der Bahn nach oben gefahren um weitere Trails zu entdecken.
Leider war die gewählte Abfahrt über den „Kuhweg“ vielfach durch Bäume und Äste, verursacht durch Baumfällarbeiten verperrt, so dass wir die Bikes häufig um/über die Hindernisse tragen mussten.
Danach ging es auf Forststraßen und schönen, teils sehr steilen Trails weiter Richtung Tal. Zwischendurch kehrten wir in der Jausenstation Greitwies ein, wo es wunderbare Kas- und Spinatnocken sowie Schluzkrapfen gab.
Um ca. 17:00 Uhr waren wir wieder an der Talstation und starteten die Heimreise nach München.

Tour- und GPS-Daten:
Entfernung:12 km
Uphill:235 Hm
Downhill:1.350 Tm
Ausgewählte Fotos:
Alle Fotos:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare