31. August 2013

Unterwegs auf „einem der schönsten Single-Trails Deutschlands“

So stand es jedenfalls vor längerer Zeit mal in einem Bike-Magazin. Und da ich Ende August in der Gegend war, ließ ich es mir nicht nehmen den Felsenwanderweg bei Rodalben im Pfälzer Wald einmal auszuprobieren.
Der Wanderweg ist auf der ganzen Strecke mit einem großen „F“ hervorragend ausgeschildert, daher braucht man auch kein Navi und keine GPS-Daten.

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

Tour-Daten:
Entfernung:29 km
Uphill:774 Hm
Downhill:774 Tm

Wegsperrungen für Mountainbiker gibt es keine, jedenfalls habe ich auf dem von mir befahrenen Teilstück keine gesehen und die wenigen Wanderer die mir begegnet sind haben alle sehr freundlich zurückgegrüßt.

Gestartet bin ich auf der westlichen Seite von Rodalben am Parkplatz einer Kartonagenfabrik in der Nähe der Avia-Tankstelle an der L497. Von hier aus habe ich den Felsenwanderweg im Uhrzeigersinn befahren.

Der allergrößte Teil des Weges verläuft im Wald, es geht im ständigen Wechsel bergauf  und bergab und man fährt fast nur auf Single-Trails. Fahrtechnisch ist der Weg großteils problemlos zu befahren aber einige knifflige Stellen mit hohen Stufen uns steilen Abfahrten sind schon dabei.

Da ich nach der Tour noch nach München musste und das Wetter gegen Nachmittag immer unsicherer wurde, bin ich nicht die gesamte Runde gefahren sondern habe nach schätzungsweise 2/3 abgebrochen und bin durch den Ort zum Auto zurückgefahren.

Der Felsenwanderweg ist wirklich ein sehr schöner Single-Trail, zwar ohne die gewohnten tollen Ausblicke wie in den Alpen, aber durchaus zu empfehlen wenn ihr mal in der Nähe seid. Idealerweise sollte man ihn aber nicht an einem schönen Wochenendtag beåçfahren da dort wohl recht viele Wanderer unterwegs sind.

GPS-Daten:
Ausgewählte Fotos:
Alle Fotos:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare