10. – 13. Juli 2009

Drei super Bike-Tage organisiert vom RABE Team

Wie jedes Jahr veranstaltete die Firma RABE Professional Bike Systems aus München exclusiv für ihre Kunden wieder ein mehrtägiges Bike-Camp.
Diesmal ging es nach Südtirol ins schöne Vinschgau wo wir im Hotel Mohren in Burgeis einquartiert waren. Das Hotel diente als „Basislager“ von dem wir jeden Tag zu unseren Single-Trail Orgien, geführt durch unsere Guides Gebhard und Aurel, gestartet sind.

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

Gesamt-Daten:
Entfernung:96 km
Uphill:3.826 Hm

11. Juli 2009

Von Gomagoi zur Furkelhütte

Nachdem sich morgens alle Teilnehmer im Hotel Mohren getroffen hatten, fuhren wir mit den Autos nach Gomagoi. Von dort radelten wir hinauf auf die Furkel-Hütte und über steile Schotterdownhills und geniale Single-Trails wieder hinunter ins Tal. Ein Stück auf der Stilfser Joch Straße ging‘s dann wieder zurück nach Gomagoi.
Anschließend gab es zur Belohnung noch einen Eisbecher oder einen Cappuccino in Prad.

Tour- und GPS-Daten:
Entfernung:20 km
Uphill:900 Hm
Ausgewählte Fotos:
Alle Fotos:

12. Juli 2009

Tour 1: Vom Reschensee zur Roßbödenalm

Am zweiten Tag teilte sich die Truppe auf. Der eine Teil fuhr von Burgeis hinauf zur Sesvenna-Hütte und ein Stück in die Uina-Schlucht. Der Rest der Truppe unternahm zwei sehr schöne Touren mit tollen Single-Trail Passagen am Reschensee und bei Prad.
Da wir die Uina-Schlucht schon von unserem Alpencross 2007 kannten, schlossen wir uns der zweiten Truppe an.

Wir fuhren mit dem Auto zum Parkplatz am Reschensee bei der versunkenen Kirche und dann ging‘s hinauf auf die Roßbödenalm. Von hier aus fuhren wir auf einem genialen Single-Trail wieder hinunter zum See. Da der Trail ein Geheimtip unseres Guides Gebhard ist und nicht veröffentlicht werden soll, fehlt der Teil der Abfahrt in der Trackaufzeichnung!

 

Tour 2: Von Prad Richtung Stilfs (Gelatti-Trails)

Nach Ankunft am See wurden die Bikes wieder in die Autos gepackt und wir fuhren nach Prad, von wo es zur Auffahrt auf die Berge über der Stilfser Joch Straße ging. Oben angekommen ging es nach Überquerung der Paßstraße auf tollen Single-Trails wieder hinunter nach Prad.

Tour- und GPS-Daten:
Entfernung:45 km
Uphill:1.406 Hm
Ausgewählte Fotos:
Alle Fotos:

13. Juli 2009

Von Nauders um den Reschensee

Am dritten Tag hieß es zunächst im Hotel auszuchecken und schon mal ein kleines Stück Richtung Heimat bis Nauders zu fahren. Wir trafen uns auf dem Parkplatz der Nauderer Bergbahn und ließen uns und unsere Bikes von der Gondelbahn auf den Bergkastel befördern.
Von da aus ging es ein Stück Schotterstraße hinunter und dann über das Hochmoor von Plamort mit den aus dem Krieg übriggebliebenen Panzersperren. Danach je nach Vorliebe auf Single-Trail oder Schotter-Straße hinunter zum Reschensee.
Immer am See entlang führte uns der Weg dann zur Staumauer, die wir überquerten um anschließend auf der Westseite des Reschensees wieder bergauf zu radeln.
Die Strecke führte mit ein paar tollen Single-Trails weiter hinauf bis zur Reschner Alm, wo wir eine Mittagspause einlegten.
Danach wieder über schönste Single-Trails hinunter zur Talstation der Nauderer Bergbahn, wo die Autos und die Heimreise auf uns warteten.

Tour- und GPS-Daten:
Entfernung:40 km
Uphill:1.520 Hm
Ausgewählte Fotos:
Alle Fotos:

Es waren drei wunderschöne Bike-Tage mit tollen Single-Trails und einer super Truppe.
Vielen Dank an die Guides Gebhard und Aurel von Rabe Prefessional Bike Systems in München!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare