24. August 2013

Von Lermoos auf die Grubighütte und auf tollen Trails runter zum Blindsee

Am vorletzten Samstag im August fuhren mein Bruder und ich nach Lermoos mit dem Ziel einmal die vielgelobten Blindseetrails unter die Stollen zu nehmen. Laut Vorhersage sollte das Wetter bis zum Nachmittag halten und wir hofften die Tour vor dem angesagten Regen zu beenden.Wir parkten also auf dem Parkplatz der Grubigsteinbahn, wiedersagten der Versuchung diese zu benützen :-), fuhren durch Lermoos Richtung Süden und machten uns am Ortsende rechts auf der Forststraße an die lange aber immer gut fahrbare Auffahrt hinauf zur Grubigalm.

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

Tour-Daten:
Entfernung:29 km
Uphill:1.340 Hm
Downhill:1.340 Tm

Dabei überquert man unbemerkt den Fernpasstunnel und kreuzt immer wieder die Seilbahn in der sich etliche Freerider hinauftransportieren ließen, um auf der Freeride-Strecke „Forrest Thunder“ ihren Spaß zu haben.

Da es noch relativ früh war entschieden wir uns an der Abzweigung des Blindseetrails kurz hinter der Grubigalm dazu noch weiter hinauf bis zur Grubighütte zu pedalieren und dort oben einzukehren.

Dieses Teilstück erwies sich als stellenweise ziemlich steil und war nicht mehr ganz so locker zu bezwingen wie der untere Teil. Zudem war die Landschaft durch die Baustelle der neuen 10er Gondelbahn auf den Grubigstein leicht entstellt. Trotzdem genossen wir auf der Hütte den guten Kaiserschmarrn und ein isotonisches Sportgetränk bevor wir uns wieder auf die Abfahrt Richtung Grubigalm machten.

Leider gibt es hier keinen schönen Single-Trail, man muss sich dort seine Linie über die Skipisten suchen.

Oberhalb der Grubigalm beginnt aber dann das Sahnestück der Tour. Zunächst geht’s noch ein wenig bergauf aber dann folgt ein herrlicher Singletrail allerfeinster Ware hinunter bis zur Fernpaßstraße, weiter bis zur Raststation Zugspitzblick und von dort links hinunter bis zum Blindsee.

Wir fuhren am nördlichen Ufer des Sees entlang und ließen es uns nicht nehmen in dem glasklaren Wasser ein kühles Bad zu genießen.

Danach ging es über eine kurze Schiebepassage bergauf und auf der Forststraße durch eine herrliche Landschaft weiter über Biberwier und das letzte Stück auf der Straße wieder zurück nach Lermoos.

Wir schafften es noch in Ruhe einzuladen und gerade als wir Richtung Heimat losfuhren begann es zu regnen!

Ein perfekter Tag bei perfektem Wetter und einem perfektem Trail! Was will man mehr?

GPS-Daten:
Ausgewählte Fotos:
Alle Fotos:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare