26. Mai 2019

Mit den Rabe-Bike & Friends auf’s Feuerköpfl

An diesem Tag sollte es mal wieder mit einer größeren Gruppe Rabe-Bike Friends zu einem Inntaler Südseiten-Klassiker, auf’s Feuerköpfl gehen.

Nach inzwischen guter Tradition trafen wir uns vor der Tour beim Dinzler am Irschenberg zum Frühstücken. Diesmal waren Matthias und Hans-Jörg mit ihren e-Bikes und Michl, Matthias, Sebastian, Manfred, Friederike (mit ihrem neuen Nomad) und ich mit den analogen Bikes am Start.

Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir weiter nach Niederbreitenbach und machten uns startklar. Als alle fertig waren pedalierten wir los, es war noch recht feucht und dampfig, in der Nacht hatte es geregnet. Auf der Forststraße ab dem Bärnbadweg fuhren wir langsam aber stetig nach oben, legten ein paar kleinere Pausen ein und erreichten schließlich auf ca. 1.050 m den Abzweig des Wanderweges hinauf zum Feuerköpfl.

Ab hier kamen die Fahrräder auf die Rucksäcke (bis auf die e-Bikes, Matthias und Hans-Jörg versuchten möglichst viel zu fahren) und wir stiegen wieder einmal als „Wanderer mit Übergepäck“ dem Gipfel entgegen. Nach einiger Zeit und gut durchgeschwitzt erreichten wir diesen und legten erst einmal unsere wohlverdiente Gipfelpause ein. Es gab frischen Kaffee aus der Bialetti und wir verspeisten unsere mitgebrachte Brotzeit.

Nach ausgiebiger Gipfelrast machten wir uns bereit für die Abfahrt und fuhren schließlich auf dem durchaus herausfordernden Trail, der uns alle – mal mehr, mal weniger – immer wieder aus dem Sattel zwang. Trotzdem (oder gerade deswegen) kamen wir wohlbehalten wieder im Tal bei den Autos an, verluden die Bikes und gönnten uns als Abschluss noch ein isotonisches Sportgetränk – wieder beim Dinzler am Irschenberg (langsam sollte ich mal Geld für meine ständige Werbung verlangen 😉 ).

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

„Miteinander statt gegeneinander – es geht wenn man will!“

 Unterstützt von:

Tour-Daten:

Entfernung:10 km
Uphill:730 Hm
Downhill:730 Tm

GPS-Daten:

Ausgewählte Fotos:

Alle Fotos:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare