20. Oktober 2019

Herrliche Herbsttour mit langem Aufstieg über den Jägersteig und einer genialen Trail-Abfahrt

Nach über 2 Jahren Abstinenz wurde es an diesem goldenen Oktobertag mal wieder Zeit für einen der besten Trails der Region, der aber auch hart erarbeitet werden muss. Wie schon vor 2 Jahren (sh. hier), trafen wir uns auch diesmal wieder um 9:00 Uhr am Wanderparkplatz an der B307 am östlichen Ende des Sylvenstein Stausees. Diesmal waren wir mit acht Rabe-Bike & Friends unterwegs.

Um 9:15 waren alle abfahrbereit und wir rollten über die Straße und den Weg hinunter zur Brücke über die Walchen. Auf der anderen Seite schoben wir hinauf, um dann die nächsten 5 km im stetigen auf und ab auf der Forststraße südlich des Stausees bis zum Traileinstieg zu pedalieren. Auch diesmal wählten wir wieder den alten Jägersteig, der im Schürpfengraben über unzählige Spitzkehren bergauf führt.

Teilweise schmal und ausgesetzt aber in großen Teilen gut zu gehen und mit dem e-Bike auch viel zu fahren, arbeiteten wir uns in den nächsten gut 2 Stunden ca. 850 Höhenmeter bergauf bis zum Bergrücken kurz unterhalb des Schürpfenecks, den die letzten ziemlich genau um 12:00 Uhr erreichten. Von den umgestürzten Bäumen waren die meisten beseitigt und nur ganz vereinzelt mussten wir noch über querliegende Bäume steigen. Oben angekommen legten wir eine ausgiebige Mittagsrast ein und gönnten uns Brotzeit und Gipfelradler.

Ca. 40 Minuten später machten wir uns dann wieder auf den Weg nach unten. Über den wunderbaren aber z. T. recht technischen Hühnerbergsteig fuhren wir bergab, nicht ohne an der einen oder anderen Stelle eine Fotopause einzulegen bzw. die eine oder andere technische Stelle auch mehrfach zu versuchen. Erstaunlich viel fahrend kamen wir um kurz nach 14:00 Uhr schließlich alle wohlbehalten wieder auf dem Forstweg an, den wir am Morgen hinauf gefahren waren. Wir querten wieder die Walchenklamm hinüber zu den Autos, verluden diese und machten noch einen Abstecher zum Jäger von Fall, um den herrlichen Tag bei einem After-Trail Bier würdig ausklingen zu lassen!

Ein wunderschöner Tag mit einem wohlverdienten Sahne-Trail bei genialer Herbststimmung! Super war’s!

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

„Miteinander statt gegeneinander – es geht wenn man will!“

 Unterstützt von:

Tour-Daten:

Entfernung:ca. 12 km
Uphill:ca. 1.060 Hm
Downhill:ca. 1.060 Tm

GPS-Daten:

Ausgewählte Fotos:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare