06. Januar 2020

Am Dreikönigstag mal wieder auf unserem „Hausberg“

Die erste Tour in 2020 sollte mal wieder auf unseren Hausberg, den Osterfeuerkopf bei Eschenlohe gehen. Basti hatte den initialen Aufruf gestartet und schnell waren 4 weitere Mitfahrer gefunden.

Obwohl ich noch am Nachmittag zu einer Dienstreise zum Flughafen musste, liess ich es mir nicht nehmen ebenfalls mitzufahren. Reiner bot mir und meinem Bike eine salzfreie Mitfahrgelegenheit in seinem Caddy an, eine Gelegenheit die ich gerne wahrnahm, da ich später keine Zeit zum Bike waschen gehabt hätte.

Kurz vor 10:00 Uhr waren wir am Parkplatz, wo bereits Matthias auf uns wartete. Auch Wolfi und Basti waren bald darauf da und so starteten wir gegen 10:15 unsere Auffahrt / Aufstieg zum Osterfeuerkopf.

Im unteren Bereich war der Trail relativ trocken, oben wurde es dann feucht und z.T: auch ein wenig matschig. Im letzten Teil lag in den Schattenlagen auch noch ein wenig Schnee, der durch das Festtreten der Wanderer an einigen Stellen etwas rutschig war.

Gut 1,5 Stunden nach dem Start hatten wir den Gipfel erreicht und ruhten uns bei einem Kaltgetränk und einer Brotzeit ein wenig aus.

Da ich es ja ein wenig eilig hatte, machten wir uns bald fertig für die Abfahrt und genossen wie immer den wunderbaren Trail hinunter zum Parkplatz.

Leider gab es diesmal wieder ein paar unfreundliche Wanderer, die meinten die Bergpfade seien den Fußgängern vorbehalten. 🙁

Wir ließen uns den Spaß aber nicht verderben, packten im Tal angekommen die Bikes wieder ins Auto und fuhren nach Hause wo ich rechtzeitig für meine Dienstreise mit genügend Zeit zum Duschen wieder ankam.

Wieder mal ein schöner Trail bei herrlichem Wetter!

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

„Miteinander statt gegeneinander – es geht wenn man will!“

 Unterstützt von:

Tour-Daten:

Entfernung:ca. 8 km
Uphill:650 Hm
Downhill:650 Tm

GPS-Daten:

Ausgewählte Fotos:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare