16. Januar 2022

Winterliche Runde mit den Rabe-Bike & Friends vom Pflegersee Richtung Enningalm

An diesem herrlich sonnigen Wintertag trafen wir uns um 10:00 Uhr am Pflegersee zu einer winterlichen Biketour. Ich hatte zuvor Ali und Friederike aufgesammelt und wir waren zu Dritt angereist. Hans-Jörg hatte wieder mal senile Bettflucht gehabt und war bereits zum Sonnenaufgang zur St. Martinhütte geradelt. Bei unserer Ankunft saß er schon beim Kaffee auf der Terrasse vom Pflegersee-Restaurant. Auch Basti war schon vor Ort und kurze Zeit später kam noch Wolfi dazu.

Wir fuhren auf dem geräumten und sehr gut zu befahrenden Forstweg hinauf Richtung Ennigalm. Bis auf eine Höhe von ca. 1.270 m bei einer kleinen Hütte war die Straße geräumt und die Schneedecke festgefahren. Danach war in weiten Teilen Schluß mit fahren. Basti hatte mit dem Analog-Bike gar keine Chance mehr. Uns E-Bikern gelang es auf den flacheren Passagen immer wieder mehr oder weniger weit zu fahren, bevor wir wieder schieben mußten. Der Schnee wurde immer höher und das Fahren immer schwieriger. An der Abzweigung zur Enningalm fuhren / schoben wir noch ein Stück hinauf. Da die Akkus aber schon ziemlich leer waren, entschlossen wir uns das letzte Stück bis zur Alm bleiben zu lassen und im Wald unter den Bäumen an einer schneefreien Stelle unsere Mittagspause einzulegen.

Hier in der Sonne war es herrlich und wir verspeisten unsere mitgebrachte Brotzeit. Nach einiger Zeit verschwand langsam die Sonne hinter den Bäumen und schnell wurde es deutlich kühler. Wir packten also zusammen und machten uns an die Abfahrt. Hinunter zum Sulzgraben lag ziemlich viel Schnee doch erstaunlicherweise konnte man immer wieder gute Stücke fahren. Wir folgten den paar wenigen Wanderspuren in Richtung Lahnenwiesgraben und die Fahrt auf dem schneebedeckten Trail machte eine Menge Spaß! Je tiefer wir bergab in den Wald kamen, desto besser wurde es mit dem Schnee und unten raus konnten wir es auf dem Flowtrail dann richtig laufen lassen.

Mit einem Grinsen im Gesicht kamen wir wieder auf die Forststraße und pedalierten auf dieser zurück zum Pflegersee. Basti und Wolfi fuhren direkt nach Hause aber Friederike, Ali, Hans-Jörg und ich kehrten noch im Pflegersee-Restaurant auf einen Kaffee und ein Stück Kuchen ein.

Ein herrlicher Tag mit viel Schnee und im oberen Bereich z.T. nur schlecht zu befahrenen Wegen – trotzdem war es wieder mal super und hat riesen Spaß gemacht!

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

„Miteinander statt gegeneinander – es geht wenn man will!“
#noshortcuts #noscidmarks #respectthetrail

Tour-Daten:

Entfernung:ca. 17 km
Uphill:ca. 680 Hm
Downhill:ca. 680 Tm

GPS-Daten:

Ausgewählte Fotos:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden