15. November 2020

Und wieder bei herrlichem Wetter auf dem Wank

Nachdem Manfred sich die Woche zuvor beschwert hatte, dass ich nicht Bescheid gesagt hatte (aber wir durften ja nur zu Zweit 🙁 ), bot sich, bei wiederum herrlichem Wetter, an diesem Sonntag die Gelegenheit die Tour auf den Wank vom Samstag letzter Woche nochmal zu wiederholen. Wir trafen uns diesmal schon um 9:30 wieder am Parkplatz des Freibades in Farchant und richteten gleich unsere Räder her. Manfred hatte sich das E-Bike seiner Frau ausgeliehen, er wollte endlich auch mal den „Uphill-Flow“ spüren 😉 .

Als wir gerade los wollten kam, wie durch Zufall, auch noch Matthias (der Architekt) auf den Parkplatz gefahren – auch er wollte (analog) auf den Wank. Wir fuhren als in einer Zweier-Gruppe und einem Einzelbegleiter auf der mir vom letzten Samstag wohl bekannten Strecke wieder hinauf Richtung Esterbergalm. Da wir diesmal mit Matthias langsamer unterwegs waren, ließ ich meinen Zweit-Akku im Auto und fuhr relativ viel im Eco-Modus bergauf.

Wir nahmen die gleiche Strecke über die Skipiste zum Gipfel und Manfred hatte augenscheinlich eine Menge Spaß beim bergauf fahren! Am Gipfel angekommen machten wir ausgiebig Brotzeit und fuhren wieder über die 4 unterschiedlichen und wunderbaren Trails von letzter Woche zurück, hinunter nach Farchant.

Durch die Auffahrt großteils im Eco-Modus reichte mir der eine Akku locker aus und am Parkplatz angekommen hatte ich sogar noch 2 Balken übrig!

Wieder so ein Goldener Oktober-Tag mitten im November – ein Traum war’s!

Bitte beachtet beim Befahren die DIMB-TrailRules!

„Miteinander statt gegeneinander – es geht wenn man will!“
#noshortcuts #noscidmarks #respectthetrail

Tour-Daten:

Entfernung:ca. 21 km
Uphill:ca. 1.100 Hm
Downhill:ca. 1.100 Tm

GPS-Daten:

Karte wird geladen, bitte warten...

Ausgewählte Fotos:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare